Seniorentreffen
Herrliberg



Programm Kontakt Home
Rückschau 201820172016201520142013201220112010
seit 2004
Mittwoch, 11. Januar • Warum reden wir so oft aneinander vorbei?

„Du hast mich wieder falsch verstanden…“ Wir alle kannten solche unangenehmen Situationen. Wo die Hauptgründe dafür liegen, wusste Prof. Dr. Rudolf Steiger, Herrliberg. Er lehrte Menschenführung und Kommunikation an der ETH Zürich und referierte fundiert, praxisnah
und auf humorvolle Weise, wie wir im Alltag besser zuhören, fragen
und argumentieren könnten.
Mittwoch, 08. Februar • Die Mongolei heute – Erfahrungsbericht


Frau Anita Fahrni, ehem. Kantonsrätin, setzte sich im Rahmen ihrer internationalen Projekte für den Aufbau von Bibliothe-
ken und den Lehrerinnen-Austausch ein. Sie verbrachte in die-
ser Funktion einen Teil ihrer Zeit in diesem fernen Land und
erzählte und zeigte Bilder über ihre Arbeit aus aktueller Sicht.

        
Donnerstag, 16. März • Städtchen Greifensee – geschichtliche Exkursion
Der Alte Zürichkrieg (1436 bis 1450) endete für Städtchen und Schloss mit einer Katastrophe. Belagert von den Eidgenossen wurde Greifensee angezündet. Erst 1520 wurden Schloss und Städtchen wieder aufgebaut. Wir besuchten beide und erhielten Informationen zur Geschichte von Greifensee. Das Mittagessen war im Restaurant „Alte Kanzlei“.



Mittwoch, 19. April • Blindenführhunde – treue und intelligente Helfer für viele Behinderte

In Allschwil besuchten wir die Schule für Blindenführhunde und erlebten, wie bereits die Welpen auf ihre spätere Aufgabe geschult und vorbereitet werden, wobei das Spielerische nicht fehlen darf. Nachmittags Besuch im neuen Läckerlihuus in Frenkendorf.


Dienstag, 23. Mai • Konstanz - Altstadt und Besuch Sealife


Eine Führung durch die Altstadt brachte uns diese geschichtsträchtige Stadt näher. Mittagessen in der „Hafenhalle“ und Besuch „Sealife“ mit dem Einblick in die fantastische Unterwasserwelt. Das Schiff brachte uns zum Abschluss von Steckborn nach Stein am Rhein.



Donnerstag, 15. Juni • Bischofszell – die Stadt der Rosen und Konserven



Wir besuchten die wohl grösste, moderne Nahrungsmittelfabrik der Schweiz. Auf der Führung wurden uns Verarbeitung und Konservierung
des breiten Produktesortiments demonstriert. Nach dem Mittagessen in
der Taverne „zur Linde“ bummelten wir geführt durch das alte Städtchen
mit seinen Rosengärten.
Mittwoch, 5. Juli • Der Gotthard und seine Mythen
Wir folgten den geschichtlichen Spuren und den Mythen, die sich um den wichtigen Verkehrsweg ranken. Nach dem Kaffeehalt in Andermatt fuhren wir zur Passhöhe , wo wir das neu gestaltete „Museo Sasso San Gottardo“ besuchten. Mittagessen im Hospiz und Fahrt zurück entlang der Reuss und über den Klausenpass ins Glarnerland.


Mittwoch, 16. August • Sommer-Abendplausch an der Tössegg
Schifffahrt ab dem Städtchen Eglisau zur Tössegg. Apéro und vergnügliches Abendessen. Rückfahrt in die Quartiere von Herrliberg.

Donnerstag, 14. September • Mittelalterliches Werdenberg und Greifvogelpark
Nach einem Kaffeehalt am Walensee besuchten wir am Vormittag das malerische Werdenberg. Mittagessen im Restaurant direkt am See, in dem sich das hübsche Städtchen spiegelte. Am Nachmittag besuchten wir den Greifvogelpark Buchs mit 60 Greifvogel- und Eulenarten.



Dienstag, 10. Oktober • Emmental – auf den Spuren von Jeremias Gotthelf



An seinem Wirkungsort in Lützelflüh wurde 2012 das Gotthelf Zentrum eröffnet. Der Besuch half uns das „Phänomen Gotthelf“ besser zu verstehen, seine eigenen Texte hoher literarischer Qualität und seine Originalität. Fahrt über Kloster St. Urban. Mittagessen in Sumiswald.
271

Donnerstg, 16. November • Konzert virtuoser Musiker - jung und talentiert
Das Trio „Mar y Monte“ bestand aus den Geschwistern Anatol, Violine (14 jährig), Manoush, Violine und Klavier (11 jährig) und Anouk Toth, Cello (8 jährig). Sie sind mehrfach prämierte Preisträger von internationalen Musik-Wettbewerben. Wir freuten uns am wunderschönes Konzert.
Anschliessend wurde ein Apéro serviert. Der Eintritt war frei.