Seniorentreffen
Herrliberg



Programm Kontakt Home
Rückschau 201820172016201520142013201220112010
seit 2004
Mittwoch, 13. Januar • Bhutan – ein zauberhaftes Königreich im Himalaya


Walter Furrer, Herrliberg, war 1989 bis 2002 in engem, beruflichen
Kontakt mit diesem landschaftlich und kulturell aussergewöhnlichen
Land. Sein Vortrag umfasste Informationen und Bilder zur Geografie,
zur Natur, zur Architektur Bhutans und insbesondere zu den bhuta-
nischen Menschen.


Mittwoch, 10. Februar • Mit dem Motorrad durch Neuseeland


In seinem Dia-Vortrag zeigte Robert Hintermann,

Herrliberg, prächtige Bilder und erzählte sehr unter-
haltsam über seine erlebnisreiche Reise durch den
Norden und den Süden Neuseelands.

        
Donnerstag, 17. März • Stadtpolizei Zürich – Museum und Giacometti-Halle
Das Polizeimuseum der Stadtpolizei bot einen spannenden Überblick über die Entwicklung und Tätigkeit der Stadtpolizei Zürich (Führung). Die Eingangshalle der Polizeiwache mit Gemälden von Augusto Giacometti ist ein Kunstwerk von nationaler Bedeutung. Das Mittagessen wurde in der renommierten Brasserie Lipp eingenommen.

  

Dienstag, 19. April • Züri-Oberland – emotionale Mechanik und Industriekultur

Wir besuchten das Atelier des Künstlers Yvan Pestalozzi. Objekte hochkomplexer und filigraner Mechanik zeigten einen Querschnitt durch sein Lebenswerk. Mittagessen in der „Gibswilerstube“ und anschliessend in Neuthal Besichtigung betriebstüchtiger Maschinen aus der Blütezeit der Textilindustrie.


Dienstag, 10. Mai • Vogelwarte Sempach und historisches Städtli Sempach


Im neu erbauten Besucherzentrum der schweizerischen Vogelwarte erwartete uns eine spannende, interaktive Erlebnisausstellung über das Leben der Vögel in der Schweiz und deren Schutz. Mittagessen im Landgasthof „Vogelsang“ und am Nachmittag fand die Besichtigung des historischen Städtchens Sempach statt.



Mittwoch, 15. Juni • Schifffahrt auf dem Brienzersee



Nach Anfahrt über den Brünig bestiegen wir in Interlaken den Salondampfer Lötschberg und bewunderten den weitgehend naturbelassenen Brienzersee. In Iseltwald beherbergte uns das
Strandhotel zum Mittagessen. Dann Weiterfahrt mit dem DS
Lötschberg nach Brienz mit Landgang ins malerische Dorf oder
entlang dem Uferpark.
Donnerstag, 7. Juli • Donauquelle, Bahnmuseum und mit „Sauschwänzlebahn“ durchs Wutachtal (D)
Nach Besichtigung der Donauquelle in Donau-Eschingen erfolgte der Besuch des Bahnmuseums mit „Reiter-
stellwerk“ in Blumberg. Mit dem historischen Dampfzug fuhren wir am Nachmittag durchs wildromantische Wutachtal mit vielen Kehrtunnels und Brücken.


Mittwoch, 17. August • Sommer-Abendplausch am Panoramaweg Pfannenstiel
Wir erwanderten ein Stück Panoramaweg oder fuhren direkt zum Frohberg ob Stäfa. Ein Apéro im Rebberg und ein Abendessen im Restaurant bildeten den Rahmen für Geselligkeit und sommerabendlichen Frohsinn.


Donnerstag, 8. September • Burgenfahrt in die Innerschweiz

Die Gründungsgeschichte der Schweizerischen Eidgenossenschaft hat nicht zuletzt als Folge der gegenwärtigen Diskussion neue Aktualität bekommen. Auf unserem Tagesausflug
besuchten wir insbesondere die Wohnorte der damaligen Akteure. Die Lektüre des Bundesbriefs
konnte uns helfen, eine Vorstellung der Geschehnisse um 1291 zu bekommen.

  

Dienstag, 11. Oktober • Besuch im Muotathal der Wetterschmöcker


In der Husky Lodge erfuhren wir Interessantes
über das dortige vielseitige Brauchtum
sowie über die Aufzucht und Aktivitäten der rund
30 Huskys. Nachmittags wahlweiser Besuch
des Museums „Swiss Knife Valley
VISITOR CENTER“ in Brunnen oder Musse-Zeit
am Vierwaldstättersee


Donnerstg, 17. November • Die Theatergruppe „Boschettli“
Die Gruppe aus Baden spielt, erzählt und zeichnet alte Märchen auf ihre eigene skurrile Art – und
bleibt möglichst nahe am Original-Text. Mit ihrer sehr unterhaltsamen Präsentation will sie innere
Bilder zum Leben erwecken, damit diese uns zu Quellen der Lebenskraft werden können.